Methan-Plasmalyzer®

hexagon header methan plasmalyzerWasserstoff aus Erdgas oder Biogas dekarbonisiert die Energiewirtschaft, denn das Methan (CH4) wird nicht verbrannt.

Im Plasmalyzer® wird aus Solar- oder Windenergie ein hochfrequentes Spannungsfeld erzeugt und Methan in seine molekularen Komponenten Wasserstoff (H2) und Kohlenstoff (C) aufgespalten. Aus 4 Kilogramm Methan und 10 kWh Strom entstehen 1 kg Wasserstoff und 3 kg elementarer Kohlenstoff.

Der Wasserstoff kann in Wasserstoff-BHKWs, Heizkesseln oder SOFC-Brennstoffzellen direkt für die CO2-freie Wärme- und Stromgewinnung genutzt werden. Der feste Kohlenstoff ist als industrieller Hilfsstoff, beispielsweise für Asphalt, Beton, Zement oder zur Bodenverbesserung nutzbar. Dies ermöglicht einen langfristigen Entzug von CO2 aus dem Kreislauf und ist damit von der CO2-Steuer befreit.

Bei Verwendung von Biomethan wird der Atmosphäre durch die Methan-Plasmalyse Kohlendioxid entzogen. Damit bietet Graforce erstmals eine marktreife Alternative zur umstrittenen CCS-Speicherung von CO2 (Carbon Capture Storage)..

» Produktblatt herunterladen

Wärme- und Stromerzeugung mit null oder sogar negativen Emissionen

graforce methan plasmalyse de

Interesse?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Datenschutz